Gedenkrundgang am 9. November 2021

Gedenkrundgang anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht

Dienstag, 9. November 2021

Beginn um 18 Uhr vor der Katholischen Kirche St. Marien, Reinbeker Weg 8, Bergedorf

Geplant ist ein 2,5 km langer Fußweg durch Bergedorf, welcher um ca. 19.30 Uhr an der Erlöserkirche endet. An neun Stationen mit  Stolpersteinen halten wir kurze Zeiten des Gedenkens. Schließen Sie sich gerne dem Rundgang an!

Bitte weitersagen

Segnungs- und Lobpreisgottesdienst

Segnungs- und Lobpreisgottesdienst am 22. Oktober 2021 um 19 Uhr,
Vineyard, Glasbläserhöfe 4, 21035 Hamburg (Schule)

Dankt dem Herrn, denn er ist gut!

Dazu wollen wir uns zu einem Gottesdienst versammeln und dem Herrn danken. Sie sind eingeladen und können Ihren persönlichen Dank vor Gott bringen.  

Das wird ein sehr interessanter Gottesdienst und wir werden vom Himmel hören.

Das Ökumenische Forum Bergedorf lädt Sie herzlich ein, diesen Gottesdienst in den Räumen der Vineyard Gemeinde mitzufeiern.

Wenn Sie an dem Format Lobpreisgottesdienst mehr Interesse haben, schauen Sie bei unserer Mitgliedsgemeinde, der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Reinbek auf den neuen Flyer.

Bitte weitersagen

Ökumenische Schöpfungswoche Bergedorf

Motto: think, plant and pray!

Mit rund einem Dutzend verschiedener christlicher Gemeinden und Gemeinschaften bereiten wir im Rahmen des Ökumenischen Forums Bergedorf eine Woche unter dem Thema „Schöpfungsverantwortung“ vor.

Dienstag, 31. August 2021 – 19.30 Uhr in der Kirche St. Petri und Pauli

Für Dienstag, den 31. August 2021, um 19.30 Uhr in der Kirche St.Petri und Pauli (Schlossstr. 2) konnten wir den „Umwelt-Pastor“ der evangelischen Nordkirche, Jens Christensen gewinnen, mit uns Grundzüge einer biblisch fundierten Schöpfungsethik zu bedenken. Eine Stoßrichtung dieses Abends wird auch gegen eine allzu eng-geführte Anthropozentrik und Individualfrömmigkeit („Jesus mein Retter“) gerichtet sein. Mit Paulus erwarten wir die Erlösung der ganzen Schöpfung, die noch seufzt und in Wehen liegt (vgl. Röm 8,22). Haben wir eine Mitverantwortung / Mitwirkung bei diesem Werk der Erlösung?  

Sonnabend, 4. September 2021 – 16 Uhr im Freien vor der Luisenschule

Am Sonnabend, den 4. September 2021, feiern wir um 16 Uhr im Freien neben der Luisenschule in Bergedorf einen ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Wie ein Baum an Wasserbächen“ (Psalm 1, Vers 3). Er wird musikalisch mitgestaltet vom Posaunenchor St.Petri und Pauli (unter Leitung von Georg Liedtke) und vom Chor der Neuapostolischen Gemeinde am Glindersweg. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht eine Baumpflanz-Aktion: unter Anleitung des Revier-Försters Tim Laumanns werden wir eine Ess-Kastanie oder einen Walnuss-Baum setzen.

Zu beiden Veranstaltungen laden herzlich ein:

Andreas Baldenius, Andreas van der Laar, Stefan Mannheimer, Thomas Reinsberg, Helmut Röhrbein-Viehoff, Dietmar Ullrich

Bitte weitersagen

Kreuzweg Neuengamme 2021- online

Kreuzweg Neuengamme 2021 – online

Aufgrund der aktuellen Situation können wir den Kreuzweg leider auch in diesem Jahr nicht gemeinsam vor Ort in der KZ-Gedenkstätte beten.  

Das Freigelände der Gedenkstätte ist offen, aber es gelten dort die gleichen Regeln wie im sonstigen öffentlichen Raum (Abstände, maximal 5 Personen aus bis zu 2 Haushalten).

Kreuzweg im Video

Wir haben darum den Kreuzweg mit Kleinstgruppen gebetet und aufgezeichnet.

Das 55-minütige Video ist ab dem 11. März 2021 öffentlich zu sehen unter https://youtu.be/Lp6MBW611MQ  sowie auf der Homepage der Pfarrei Heilige Elisabeth: https://pfarrei-heilige-elisabeth.de/neuengammer-kreuzweg-2021/

Bitte weitersagen

Segensreiche Weihnachten

2020 ist Weihnachten ein ganz besonderes Fest und es passt damit – wie immer und völlig unabhängig vom Weltgeschehen – in unsere Zeit.

Als Mensch kommt Gott zu uns.

In vielen Kirchen gibt es weder Heiligabend noch an den Weihnachtsfeiertagen Gottesdienste, Andachten oder Messen. Das wird fehlen. Dort wo gefeiert wird, sehen die Bedingungen, den unbedingt erforderlichen Hygienekonzepten geschuldet, anders als sonst aus. Die gute Nachricht ist: Gott kommt trotzdem in die Welt!

Wir wünschen allen Menschen segensreiche, friedliche Weihnachten!

Bleiben Sie bitte unbedingt vorsichtig und gesund oder werden Sie es schnell wieder und kommen Sie gut ins Neue Jahr!

Ihr
Ökumenisches Forum Bergedorf

Bitte weitersagen

Solidarisch gegen Antisemitismus!

Brief des Ökumenischen Forums Bergedorf an die Jüdische Gemeinde in Hamburg

Liebe Schwestern und Brüder der Jüdischen Gemeinde in Hamburg,

als christliche Kirchen und Gemeinden im Ökumenischen Forum Bergedorf drücken wir Ihnen unsere Betroffenheit über die Gewalttat aus, die jüngst ein junger Mann aus Ihrer Gemeinde erleiden musste. Jegliche Form von Antisemitismus empört und beschämt uns. Wir können, wollen und werden es nicht hinnehmen, dass unsere jüdischen Schwestern und Brüder im Glauben angegriffen werden und um ihre Sicherheit und freie Religionsausübung fürchten müssen.

Seien Sie bitte versichert, dass wir als Bergedorfer Kirchen solidarisch an Ihrer Seite stehen und uns mit Ihnen verbunden fühlen. Wir sind dankbar, dass es jüdische Gemeinden und jüdisches Leben in Hamburg gibt.

In der Liebe Gottes verbunden

Ökumenisches Forum Bergedorf

Bitte weitersagen

Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Reichspogromnacht

… statt des geplanten Gedenkrundgangs

Einladung:

Montag, 9. November 2020

Beginn um 18 Uhr, Katholische Kirche St. Marien, Reinbeker Weg 8, 21029 Bergedorf

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es in diesem Jahr leider nicht möglich, den Gedenkrundgang anlässlich des Jahrestages der Reichspogromnacht in gewohnter Form stattfinden zu lassen.

Das Gedenkens und der gemeinsame Widerstand gegen Ausgrenzung, Antisemitismus und jede andere Form menschenverachtenden Tuns  sind uns aber auch unter erschwerten Bedingungen wichtig.

Darum laden wir zu einem kurzen ökumenischen Gedenkgottesdienst ein.

In einer kurzen virtuellen Form wollen wir uns beispielhaft die Schicksale von Menschen vor Augen führen, die in Bergedorf lebten und durch die nationalsozialistische Gewaltherrschaft umkamen.

Rose als Zeichen des Gedenkens

Abschließend laden wir dazu ein, dass Einzelpersonen oder Zweiergruppen jeweils einen der Stolpersteine aufsuchen und dort stellvertretend eine Rose als Zeichen des Gedenkens ablegen.

Für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wird gesorgt.

Sollte die Veranstaltung wegen veränderter Regelungen kurzfristig abgesagt werden müssen, wollen wir den virtuellen Rundgang hier auf der Webseite der Pfarrei einstellen.

Sie sind herzlich eingeladen!

Ökumenisches Forum Bergedorf

Bitte weitersagen

Herzlich willkommen

Willkommen auf der Seite des Ökumenischen Forums Bergedorf

Ein Artikel zur Corona-Pandemie (Datum der Veröffentlichung: 1. Juni 2020). Inhaltlich gilt das aber immer. Es entspricht unserer Haltung: Ein unverzichtbares Für- und Miteinander aller Menschen.

Wir sind füreinander da und wollen miteinander als Christ:innen „der Stadt Bestes suchen“. Gerade in dieser Zeit fühlen wir uns verbunden in unserem Gebet und in unserem Tun. So beten wir in dieser besonderen Situation.

Wir beten …

  • für die Betroffenen und Menschen der Risikogruppen
  • für die Menschen mit Angst und Sorge
  • für die jetzt besonders Einsamen
  • für die Menschen in den helfenden Berufen
  • für die Verantwortlichen in der Politik
  • für unsere Gemeinden
  • für die Menschen auf der Flucht, in Not
  • für die Bewahrung und den Schutz der Schöpfung
  • für…

Wir beten in der Gewissheit, miteinander verbunden zu sein – wo auch immer wir sind: Ein Wort, eine Bitte, ein Dank an Gott oder einfach ein Vaterunser.

Täglich um 18 Uhr läuten die Kirchenglocken und rufen uns zum Gebet.

Bitte weitersagen